Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

SV Berg – TTC Rugendorf 5:5 – Nach dem unglücklich im Entscheidungssatz verlorenen Eingangsdoppel schaffte Wohlrab zunächst den Ausgleich. Nachdem die Gäste zunächst ständig in Führung lagen, hielten Ebert und die überragende Wohlrab ihre Farben im Spiel. Nach dem zwischenzeitlichen 3:5 gelang ihr mit ihrem dritten Einzelsieg der Anschlusspunkt, Wurzbacher schaffte mit einem klaren Dreisatzsieg schließlich noch das Remis. Punkte: SVB: Wohlrab (3), Ebert, Wurzbacher (je 1).

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

ATS Kulmbach III – SV Berg 5:5 – Ebert war die überragende Spielerin der Gäste, indem sie alle drei Einzel relativ klar für sich entscheiden konnte. Mit Wurzbacher scheiterte sie zudem hauchdünn im Entscheidungssatz des Eingangsdoppels. Pech hatte auch Hannemann, die in ihrem ersten Einzel ebenfalls denkbar knapp im fünften Satz unterlag. Punkt: SVB: Ebert (3), Wurzbacher, Hannemann (je 1).

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

SV Berg – SV Mistelgau II 10:0 – Bergs Damen starteten mit einem Kantersieg eindrucksvoll in die Rückrunde. In allen zehn Begegnungen gab es durchweg Siege. Nur in drei Einzeln mussten Bergs Damen einem Satzrückstand hinterher laufen, siegten aber im Entscheidungssatz klar. Alle anderen Spiele gingen mit Dreisatzsiegen an die Gastgeberinnen. Punkte: Wurzbacher, Ebert (je 3,5), Hannemann (3).

Das Derby wurde wie im Hinspiel eine am Ende klare Angelegenheit für die Gastgeber. Nach den Doppeln und den ersten Einzeln führte Berg knapp mit 3:2. Behr und Ebert mühten sich dann gegen Meyer und Mühlbauer zu 3:2-Erfolgen und stellten die Weichen auf Sieg (5:2). Fischer souverän gegen Narr und Ersatzmann Jakob gegen Geupel (3:1) bauten den Vorsprung auf 7:2 aus. Die Entscheidung besorgte die Berger "Spitze": Greim revanchierte sich gegen Ratnarajah deutlich mit 3:0 für die Hinrunden-Niederlage und Knörnschild sorgte mit dem gleichen Ergebnis gegen Krämer für den Entstand.

Punkte SVB: Greim (2,5), Knörnschild, Fischer, Ebert (je 1,5), Behr, Jakob (je 1)
Punkte FTN: Ratnarajah (1,5), Krämer (0,5)

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

SV Mistelgau II – SV Berg 1:9 – Durch den klaren Auswärtserfolg festigten Bergs Damen den Platz im Tabellenmittelfeld. Dabei begann es nicht gut für die Gäste, denn das Eingangsdoppel ging deutlich an die Gastgeberinnen. Doch in den Einzeln ließ die Sportvereinigung nichts mehr anbrennen und fuhr meist klare Siege ein. Nur Hannemann musste sich in ihrem zweiten Einzel kräftig strecken, indem sie einen 1:2 Satzrückstand noch drehen konnte. Punkte: SVB: Ebert, Wurzbacher, Hannemann (je 3).

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

SV Berg – ATSV Oberkotzau II 9:1 – Gegen das Tabellenschlusslicht gelang den Gastgeberinnen ein ungefährdeter Sieg. Nur Peckelhoff machte es den Bergerinnen schwer. Nachdem sie gegen Ebert hauchdünn im Entscheidungssatz unterlag, drehte sie gegen Hannemann den Spieß um und holte in einem Fünfsatzmatch den Ehrenpunkt für ihre Farben. Alle anderen Partien gingen klar an die Sportvereinigung. Punkte: SVB: Ebert, Wurzbacher (je 3,5), Hannemann (2); ATSV: Peckelhoff (1).

Bezirkseinzelmeisterschaft der Damen und Herren:

Bei den Bezirkseinzelmeisterschaften der Damen und Herren in Marktleuthen gingen mit Matthias Wurzbacher und Alexander Preußner auch zwei Aktive der SV Berg bei den Herren D an den Start und das sehr erfolgreich.

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

TTC Rugendorf – SV Berg 6:4 – Es war kein glücklicher Auftakt für die Bergerinnen, denn im Eingangsdoppel unterlagen Wurzbacher/Hannemann hauchdünn im Entscheidungssatz. Auch nachdem sich Ebert zwei Mal knapp im fünften Satz geschlagen geben musste, zogen die Gastgeberinnen davon. Berg kam zwar nochmals heran, doch Eberts klarer Sieg im letzten Einzel diente nur noch der Ergebnisverbesserung. So blieb es bereits zum dritten Mal bei einer knappen Niederlage. Punkte: SVB: Wurzbacher (2), Ebert, Hannemann (je 1).

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

SV Berg – ATS Kulmbach III  9:1 – Gegen Kulmbachs dritte Garnitur gelang den Bergerinnen ein Kantersieg. Nach einem hart umkämpften Eingangsdoppel zogen die Gastgeberinnen auf 8:0 davon. Dabei mussten sich nur Ebert und Hannemann in jeweils einem Fünf-Satz-Match kräftig strecken. Nachdem sich Hannemann gegen die Spitzenspielerin der Gäste geschlagen geben musste, machte Ebert im letzten Einzel alles klar, die ebenso wie Wurzbacher mit drei Einzelsiegen überzeugte. Punkte: SVB: Ebert (3,5), Wurzbacher (3), Hannemann (2,5).

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

SV Issigau – SV Berg 6:4 – Wieder eine knappe Niederlage der Bergerinnen, die sich zwar nach einem 1:5 Zwischenstand wieder auf 4:5 herankämpften, aber das letzte Einzel schließlich abgeben mussten. Leider hatten Ebert und Hannemann das Glück nicht auf ihrer Seite, denn sie unterlagen in ihren beiden ersten Einzeln äußerst knapp. So brachten auch zwei Siege von Wurzbacher am Ende nichts Zählbares für die Gäste. Punkte: SVI: Biegler (3), Rusmich (2,5), Khouri (0,5); SVB: Wurzbacher (2), Ebert, Hannemann (je 1).

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

SV Berg – TV Konradsreuth II 4:6 – Gegen die starken Gäste lieferten sich die Bergerinnen, bei denen alle Spielerinnen punkten konnten, einen harten Kampf. Nach dem zwischenzeitlichen 3:4 durch Hannemann zogen die Konradsreutherinnen auf 3:6 davon. Somit konnte auch der Sieg von Ebert im letzten Einzel in einem hart umkämpften Fünfsatzmatch gegen Bobrich an der Heimniederlage nichts mehr ändern. Punkte: SVB: Hannemann (2), Wurzbacher, Ebert (je 1); TVK: Müller (3,5), Unglaub (2,5).

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

TTC Stammbach II – SV Berg 4:6 – In einem hart umkämpften Spiel, bei dem es fünf Mal in den Entscheidungssatz ging, hatten die Gäste das bessere Ende für sich. Ebert und Wurzbacher hatten die Bergerinnen im Doppel in Führung gebracht und hielten ihre Farben mit jeweils zwei Einzelsiegen im Spiel. Im letzten entscheidenden Einzel behielt die junge Hannemann die Nerven und holte den Siegpunkt. Punkte: TTC: Deschan (2), Schuberth, Bauer (je 1); SVB: Ebert, Wurzbacher (je 2,5), Hannemann (1).

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

SV Berg – TTC Mainleus II 3:7 – Nicht das Glück auf ihrer Seite hatte Hannemann, denn sie unterlag in allen drei Einzeln hauchdünn im fünften Satz, was auch Ebert in ihrem letzten Spiel widerfuhr. Somit wäre auch ein Erfolg der Bergerinnen möglich gewesen, bei denen Wurzbacher mit zwei Siegen überzeugte. Punkte: SVB: Wurzbacher (2), Ebert (1). 

Bezirksklasse A Gruppe 2 Ost Damen:

SV Berg – TSV Thurnau 5:5 – Nach dem verlorenen Eingangsdoppel brachten Hannemann und Wurzbacher durch zwei hauchdünne Siege ihr Team in Führung. Nachdem zunächst nur die überragende Wurzbacher zwei Mal punkten konnte, führten die Gäste. Doch im letzten Spiel rettete Langheinrich das Remis. Punkte: SVB: Wurzbacher (3), Langheinrich, Hannemann (je 1).

  

Unsere flotte Laufabteilung zeigte am 14.09.2019 beim 10. Volkslauf in Steinbach vollen Einsatz!

  

Wie bereits im vergangenen Jahr holten sich die Nachwuchsspieler der SV Berg den Titel beim Pfingstturnier des TUS Töpen. Dabei setzten sich die Berger Jungen gegen den Gastgeber und die SV Issigau durch. Nach dem Turnier präsentierten sich die erfolgreichen Spieler mit Pokal und Urkunde von links mit Tim Schmidt, Jan Vogel, Nico Fischer und Moritz Rödel. 

   
© ALLROUNDER